UHD und 4K – Aktuelle TV Auflösungen im Überblick

UHD und 4K Auflösung

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Auflösungen im TV Bereich. Während die Auswahl an 4K Inhalten noch eher dürftig ausfällt, sind heute bereits die ersten 8K Fernseher erhältlich. Doch was bedeuten eigentlich die Begriffe 8K, 4K, UHD, SD, etc.?  Dieser Beitrag soll etwas Klarheit über die verschiedensten Standards verschaffen.

Die Auflösung wird in Anzahl Pixeln (Bildpunkten) angegeben. Je höher die Anzahl Pixel, desto höher die Auflösung und desto detailreicher kann ein Bild dargestellt werden. Macht man beispielsweise mit einer Kamera eines günstigeren Smatphones ein Foto und zoomt in diesem Foto näher heran, werden die einzelnen Pixel bald einmal sichtbar. Verwendet man jedoch eine professionelle Digitalkamera, muss man bereits näher heranzoomen um die Pixel zu erkennen.

UHD und 4K Auflösungen im Vergleich

Auch wenn es im Computerbereich oder zu Zeiten der Röhrenbildschirmen noch andere Auflösungen gibt bzw. gab, soll hier nur auf die heutzutage üblichen Auflösungen eingegangen werden.

Die Auflösungen werden oft auch noch mit der Endung i oder p angegeben (z.B. 720p oder 1080i). I steht hierbei für Interlaced (Übertragung/Darstellung von Halbbildern  und P für Progressive (Übertragung/Darstellung von Vollbildern). Bei Progressiver Darstellung ist das Bild gerade bei schnellen Bewegungen im Film schärfer als bei Interlaced. 

Standard Definition

Am untersten Ende der Auflösungsparade steht SD oder auch als Standard Definition bezeichnet. Die Auflösung beträgt hier 720 x 576 Pixel. Das Seitenverhältnis ist hier meist 16:9. Dieses Format findet man beispielsweise bei DVDs.

High Definition

Der Nächste Schritt ist HD (High Definition) oder auch als Full HD bezeichnet. Bei dieser Auflösung erhält man 1920 x 1080 Pixel und auch ein Seitenverhältnis von 16:9. HD bezeichnet man teilweise auch als 2K. Die Pixelanzahl von High Definition ist im Vergleich zu Standard Definition 5 mal höher (SD: 720 x 576=414720 Pixel und HD: 1920 x 1080=2073600 Pixel ).

Bereits bei dieser Auflösung sollte man beim Kauf eines TVs bereits aufpassen. Es gibt nach wie vor Geräte auf dem Markt, welche mit HD Ready angepriesen werden. HD Ready bedeutet jedoch nicht, dass ein TV Full HD darstellen kann. HD Ready ist ein TV, sobald er 720p (1280 x 720) oder 1080i darstellen kann. „Echtes“ Full HD also 1080p darzustellen ist bei diesen Geräten nicht zwingend möglich.

Ultra High Definition

Der nächste Schritt nach HD ist UHD oder auch als Ultra-HD bezeichnet. Diese Auflösung ist 4x höher als HDTV und bietet eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Auch hier verwendet man das Seitenverhältnis 16:9.  UHD wird oftmals auch als 4K bezeichnet obwohl 4K eigentlich eine Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln bezeichnet. Diese Auflösung findet sich vorwiegend in digitalen Kinos. In diesem Bereich wird auch  ein anderes Seitenverhältnis eingesetzt, nämlich 21:9 auch als Scope bezeichnet.

Steht auf einem UHD TV 4K drauf, bedeutet dies also meist, dass dieser eine maximale Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln und nicht die „echte“ 4K Kinoauflösung von 4096 x 2160 schafft.

8K

Die höchste Auflösung heutzutage ist 8K. Dies entspricht 7680 x 4320 Pixel und ist somit bereits 80x höher als bei der SD Auflösung. Die ersten 8K TVs sind bereits erhältlich. In Japan wurden auch bereits erste Tests mit dieser Auflösung durchgeführt. Aber bis 8K Inhalte im Alltag verfügbar sein werden, wird wohl noch etwas Zeit vergehen.

Die Auflösung ist nicht die einzige Voraussetzung für ein scharfes Bild.
Komprimierung, Bitrate oder Farbraum als auch andere Faktoren sind ebenfalls massgebend dafür, wie gut das Bild letztendlich auf dem Ferseher dargestellt wird. 

Je nach Übertragungsart von Filmen werden diese oft komprimiert beim Konsumenten dargestellt und es kommt besonders bei Sportsendungen oder Filmen mit schnellen Bewegungen zu unscharfer Darstellung. Dieser Effekt sieht man besonders schön, wenn man einen Vergleich zwischen einem TV Sender ab Satellit und gleichzeitig über Internet (IPTV) hat.

UHD Receiver online kaufen

Neue Sender bei Quickline

Quickline schaltet auf Ende Oktober mehrere neue Sender auf. Um diese empfangen zu können, wird ein HDTV Receiver bzw. HDTV Fernseher mit integriertem Kabeltuner benötigt, da die neuen Sender in MPEG4 Format übertragen werden.

Zudem konnte ein Ersatz für den beliebten US Sportsender ESPN gefunden werden. Neu wird der Sender Sport1 US bzw Sport1 US HD angeboten. Dieser bietet ein ähnliches Programm wie ESPN.

Grundangebot:

CHTV HD
DMAX CH HD
La 7 HD
Pro7 MAXX
Canal 24 horas (ES)
RTR Planeta (RUS)
Grundangebot Plus HD:

TRT 1 HD
Paket Italiano:

Sportitalia 1
Rai HD

 

HDTV Kabelreceiver online bestellen

Empfangsprobleme bei den öffentlich-rechtlichen HDTV Sendern – Hersteller reagieren

Nachdem beim Start der neuen öffentlich-rechtlichen HDTV Sender zahlreiche Konsumenten über Empfangsprobleme klagten, reagieren nun die ersten Receiverhersteller und bieten Softwareupdates an, welche die Bildaussetzer und Ruckler beheben sollten.

Zu den Herstellern, welche die ersten Updates für ihre Geräte zur Verfügung stellen zählen unter Anderem Kathrein, Set One oder Digital Box.

 

HDTV Sat Receiver günstig einkaufen

Cablecom bringt Sat 1, Pro Sieben und Kabel eins in HD

Cablecom hat angekündigt, die drei Privatsender Sat 1, Pro Sieben und Kabel eins ab dem 5. Juni 2012 in HD auszustrahlen. Somit wird Sat 1 HD, Pro Sieben HD und Kabel eins HD auch in der Schweiz empfangbar, wenn auch in der schweizer Version.

Ob andere Kabelanbieter mitziehen und die Sender ebenfalls anbieten werden, wird sich zeigen.

HDTV Kabelreceiver günstig einkaufen

Neue HDTV Sender in wenigen Tagen verfügbar

ARD schaltet am 30. April 2012 vier weitere HDTV Sender auf Astra 19.2° Ost auf. Ab diesem Datum starten die vier Dritten Programme von BR, NDR, SWR und WDR mit der Ausstrahlung in hochauflösender Qualität. Auch die Partnerprogramme PHOENIX, 3sat und KiKA senden ab diesem Zeitpunkt in HD Auflösung.

Auf folgenden Frequenzen können die Sender ab 30. April empfangen werden:

 

11494 Horizontal S/R 22000 FEC 2/3 Mod DVB-S2 8-PSK

Das Erste HD
arte HD
SWR BW HD
SWR RP HD

11582 Horizontal S/R 22000 FEC 2/3 Mod DVB-S2 8-PSK

BR Süd HD
BR Nord HD
NDR FS NDS HD
NDR FS MV HD
NDR FS HH HD
NDR FS SH HD
PHOENIX HD

12422 Horizontal S/R 27500 FEC 3/4 Mod DVB-S2 8-PSK

WDR HD Köln
WDR HD Bielefeld
WDR HD Dortmund
WDR HD Düsseldorf
WDR HD Essen
WDR HD Münster
WDR HD Siegen

12604 Horizontal S/R 22000 FEC 5/6 Mod DVB-S2 8-PSK

WDR HD Aachen
WDR HD Bonn
WDR HD Duisburg
WDR HD Wuppertal

11347 Horizontal S/R 22000 FEC 2/3 Mod DVB-S2 8-PSK

3sat HD
KiKA HD
ZDFinfo HD

11362 Horizontal S/R 22000 FEC 2/3 Mod DVB-S2 8-PSK

ZDF HD
ZDFneo HD
ZDFkultur HD

HDTV Sat Receiver günstig einkaufen

Technisat präsentiert neuen Einsteiger HDTV Sat Receiver

Mit der TechniBox S1 bringt Technisat einen preisgünstigen HDTV Sat Receiver mit überzeugender Ausstattung auf den Markt.

Neben CI+ und USB-Schnittstelle bietet die TechniBox S1 einen Ethernet-Port um die Box über UPnP / DLNA ins Heimnetzwerk einzubinden.

Auch die kostenlosen Technisat Mehrwertdienste SiehFern Info (Komfort-Programminformationsdienst), TechniMatic (automatisches Softwareupdate) und ISIPRO (automatisches Programmlistenupdate) werden vom neuen Modell unterstützt.

Ebenso enthalten ist die Möglichkeit, individuelle Nutzerkonten für alle Familienmitglieder zu erstellen (TechniFamily).

http://www.satonline.ch/shopping/digitalreceiver_sat_cable/sat_receiver/technisat/17457_Sat_Receiver_Technisat_TechniBox_S1.php

 

 

WWZ DigiTV neu mit ORF eins HD und ORF 2 HD

Ab heute schaltet WWZ die beiden Sender ORF eins HD und ORF 2 HD im Basis Paket auf. Die HDTV Sender können somit ohne zusätzliche Kosten empfangen werden. Besitzer von Miet Receivern bzw mit Geräten, welche den SwissFun Standard unterstützen erhalten automatisch die aktualisierte Senderliste. Bei anderen Empfängern muss ein neuer Suchlauf getätigt werden.

 

http://www.wwz.ch/index.php?id=32

 

http://www.satonline.ch/shop/search.php?st=cable+receiver+technisat+hd+k2&imgbtn.x=0&imgbtn.y=0

SRG mit 6 HDTV Sendern ab 2012

Mit HD suisse öffnete die SRG SSR ein neues Kapitel in der Schweizer Fernsehgeschichte. HDTV steht für High Definition Television oder hochauflösendes Fernsehen und bietet Fernsehunterhaltung in höchster Qualität: Mit dem Breitbildformat 16:9, Dolby Digital Surround und einer fast fünfmal höheren Bildauflösung bringt HD suisse das Kinoerlebnis zu Ihnen nach Hause.

HD suisse ist ein Gemeinschaftskanal von Schweizer Fernsehen (SF), Télévision Suisse Romande (TSR), Radiotelevisione svizzera (RSI) und Radio e Televisiun Rumantscha (RTR). Er zeigt in HDTV-Qualität produzierte Eigen- und Koproduktionen in den Landessprachen, ergänzt mit attraktiven ausländischen HD-Formaten. Das 24-Stunden-Programm von HD suisse umfasst Übertragungen von Sportanlässen und anderen Live-Events, Spielfilme, Konzerte aller Musikrichtungen, Opern, Dokumentarfilme, Serien und Familienprogramme.

Ab Anfang 2012 strahlt die SRG SSR sechs ihrer Fernsehprogramme via Satellit parallel zum jetzigen Standardformat (SDTV) in High-Definition-Qualität aus (HDTV): SF 1, SF zwei, TSR 1, TSR 2, RSI LA 1 und RSI LA 2.

 

Quelle: Broadcast.ch

 

 

Technisat DigiCorder ISIO S und Digit ISIO S

DigiCorder ISIO S und DIGIT ISIO S empfangen SD- und HD-Programme via Satellit und bieten darüber hinaus zahlreiche interaktive Möglichkeiten über das Internet.


TechniSat stellte zur IFA erstmals die neuen Hybrid-Receivermodelle DIGIT ISIO S und DigiCorder ISIO S vor. Zusätzlich zum Empfang digitaler TV- und Radioprogramme via DigitalSat in SD- und HD-Qualität können beide Modelle auch auf IP basierte interaktive Dienste, wie z.B. Mediatheken zugreifen. Freies Browsen im Internet und das Abrufen von Video-on-Demand Angeboten sowie HbbTV sind ebenfalls möglich. Des Weiteren können beide Receiver auf das TechniSat eigene ISIO Live! Portal zugreifen. Über ISIO Live! bietet TechniSat Kunden die Möglichkeit zahlreiche Servicedienste wie z.B. Software-Updates und aktuelle Programmlisten abzurufen und zu nutzen.
Flexibel für alle Programmanforderungen gerüstet
Neben frei empfangbaren HD-Programmen können beide Receiver auch die verschlüsselten privaten HD-Sender über das Programmangebot HD+ empfangen (HD+ Karte vorausgesetzt).  Über die beiden integrierten CI+ Schnittstellen sind die neuen Receiver für zusätzliche Entschlüsselungssysteme vorbereitet.
Multimedia-Center-Funktion
Über die integrierte Ethernet-Schnittstelle (wahlweise über WLAN-Adapter) lassen sich die Digitalreceiver problemlos in ein Heimnetzwerk integrieren, um sich mit verschiedenen Multimediageräten, wie z.B. PC, Fernseher, Audio-Sound-Anlage, Digitalkameras u.v.m. zu vernetzen.  Beide Receiver fungieren über UPnP sowohl als UPnP-Server als auch als UPnP-Client. Somit ist es bequem möglich Multimediainhalte wie Videos, Bilder und Musik mit im Netzwerk integrierten Geräten (z. B. PC) auszutauschen.
Digitale Videorekorderfunktion (DVR)
Die neuen TechniSat Receiver können selbstverständlich auch als digitaler Videorekorder mit Timeshift-Funktion eingesetzt werden.* Der DigiCorder ISIO verfügt über eine integrierte Festplatte (500 GB oder 1 TB), die das Aufzeichnen digitaler TV-und Radioprogramme erlaubt. Über die TWIN-Funktionalität ist es mit dem DigiCorder ISIO zudem möglich, ein Programm aufzunehmen und ein anderes parallel dazu anzuschauen. Mit dem DIGIT ISIO können TV- und Radioprogramme über USB auf externe Speichermedien wie z.B. externe Festplatten aufgezeichnet und wiedergegeben werden (DVRready inkl. TWIN-Funktionalität).
Einfache und intuitive Bedienbarkeit
Der DIGIT ISIO S und DigiCorder ISIO S verfügen beide über die bewährten TechniSat Mehrwertdienste, die eine einfache und komfortable Bedienung ermöglichen. So können zum Beispiel mit dem kostenlosen elektronischen Programminformationsdienst (ePID) „SiehFern INFO“ detaillierte Programminformationen für bis zu sieben Tage im Voraus per Knopfdruck abgerufen werden. Der Programmlistenmanager ISIPRO ermöglicht die automatische Aktualisierung für Programmlisten und informiert zugleich über Programmauf- und Programmabschaltungen via Satellit. Des Weiteren sind die neuen HDTV Hybrid-Receiver mit der TechniFamily Funktion ausgestattet. Mit dieser Funktion können Eltern bei Bedarf und ohne großen Aufwand den Fernsehkonsum ihrer Kinder steuern.
Hochwertiges Design
Beide Modelle verfügen über ein hochwertiges Metallgehäuse mit edler Front inklusive einem Fluoreszenzdisplay, welches beim DigiCorder ISIO bis zu 6 Zeilen darstellen kann.
Das Digit ISIO S Modell sollte im Februar auf dem Schweizer Markt erhältlich sein. Das Modell DigiCorder ISIO S dürfte im März folgen.

Legacy-Modul für HD Plus nur online erhältlich

SatOnline GmH

Das für den Empfang der HDTV-Plattform HD Plus geplante Legacy-Modul mit CI-1.0-Schnittstelle soll nur im Internet erhältlich sein.

Das teilte Timo Schneckenburger, Geschäftsführer der HD Plus GmbH, auf Anfrage des DF-Schwestermagazins DIGITAL INSIDER mit. Bis Ende Februar soll es eine Website geben, auf der Verbraucher überprüfen können, ob vom Hersteller ihres bereits vorhandenen HDTV-Receivers ein Software-Update für den Empfang der HD-Plus-Sender angeboten wird (DF berichtete).

„Für den Fall, dass der jeweilige Hersteller für diesen Gerätetyp ein Software-Update zur Verfügung gestellt hat, kann der Konsument auf dieser Website das Modul samt HD-Plus-Karte passend für sein Gerät kaufen“, so Schneckenburger weiter. Das Legacy-Modul wird voraussichtlich ab dem zweiten Quartal erhältlich sein und unter 100 Euro kosten.

Quelle: digitalfernsehen.de