Ab HDTV-Regelbetrieb bis zu 70 Prozent natives Material

satonline (1)
Stuttgart – Die ARD will mit dem Start ihres HDTV-Regelbetriebs ab Februar 2010 große Teile des Programms in originärem HD-Material ausstrahlen.

Mindestens 50 bis 70 Prozent des Programms sollen mittelfristig aus nativem HDTV-Material bestehen. Dabei handle es sich um Sendematerial, das bereits in HDTV-Qualität produziert wurde. Darüber berichtet der Satellitenbetreiber SES Astra im seinem Newsletter „Astra Insider“. Der Newsletter verweist dabei auf eine Ankündigung auf den Münchner Medientagen von Bertram Bittel, dem Direktor für Technik und Produktion des SWR.

So sollen unter anderem die „Sportschau“, das „ARD-Buffet“, aber auch Filme und Dokumentationen vom Regelbetrieb-Start an in nativem HDTV produziert und gezeigt werden, ebenso wie Sportveranstaltungen wie die Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer 2010 in Südafrika und ein Großteil des Wintersportprogramms.

Darüber hinaus werde der Anteil an nativem HDTV-Material stetig ausgebaut. Nachrichten sollen laut Bittel ab 2011 in HDTV produziert werden. Bis dahin werde das Sendematerial auf HDTV-Qualität hochskaliert.

Quelle: hdplustv.de

ARD und ZDF geben Zeitpunkt für analoge Abschaltung bekannt

ag by satnews.ch
ARD und ZDF geben Zeitpunkt für analoge Abschaltung bekannt

Die öffentlich-rechtlichen Anstalten haben auf dem FRK-Kabelkongress einen genauen Abschalttermin ihrer analogen TV-Signale über Satellit bekannt gegeben.

Wie Michael Albrecht, DVB-Koordinator der ARD und ZDF-Justiziar Carl-Eugen Eberle übereinstimmend bekannt gaben, werden die analogen Signale am 30. April 2012 abgeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt senden die Öffentlich-Rechtlichen über das Astra-Satellitensystem nur noch digital im SD- und HD-Verfahren.

Nach Aussagen von Eberle habe man sich auf diesen konkreten Termin geeinigt, um die Verbraucher schon jetzt auf die Abschaltung einzustimmen. Kabelnetzbetreiber und Verbraucher hätten nun zwei Jahre Zeit, die analoge Technik durch digitale auszutauschen.

Quelle: digitalfernsehen.de

HDTV: Die Leichtathletik-WM in voller Schärfe

Am Samstag startete in Berlin die zwölfte IAAF-Leichtathletik-Weltmeisterschaft. Erstmalig können Fernsehzuschauer das Sportereignis in HDTV empfangen. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF strahlen den Wettbewerb im hochauflösenden Format 720p aus. Das entspricht einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten.

Quelle: http://www.netzwelt.de/news/80502-hdtv-leichtathletik-wm-voller-schaerfe.html