Selfsat bringt Snipe 3 auf den Markt

Der bekannte koreanische Selfsat Flachantennen Hersteller hat vor kurzem die selbst ausrichtende Flachantenne Selfsat Snipe 3 auf den Markt gebracht. Die Antenne erinnert auf den ersten Blick an deren Vorgänger Snipe 1 und Snipe 2. Lediglich ein farbiger Streifen auf der Seite und der neue Schriftzug deuten auf die neue Version hin. Die automatische Verriegelung in Parkposition sowie das verbesserte Getriebe gegenüber der Snipe 1 wurden beibehalten.

Selfsat Snipe 3

Grundlegend verändert hat sich das Steuergerät. Dieses ist nun grösser als bei seinen Vorgängern ausgefallen. Anstelle eines Displays wie bei der Snipe 2 sind die Satelliten auf dem Steuergerät aufgedruckt und bei Wahl des gewünschten Satelliten leuchtet eine LED an der entsprechenden Position auf. Die Auswahl der Satelliten erfolgt nach wie vor mit den entsprechenden Pfeiltasten. Allfällige Updates können über den integrierten USB Anschluss durchgeführt werden. Neu ist auch die Verbindung zwischen Snipe 3 und Steuergerät. Während bis an hin ein dünnes Koaxialkabel von Antenne zu Controller und eins von Antenne zum Receiver führten, wird das Steuergerät neu zusätzlich mit einem dickeren Steuerungskabel mit mehrpoligem Stecker mit der Antenne verbunden. Das dünne Signalkabel jeweils zum Controller und Receiver bleibt bestehen. Somit sind bei der Snipe 3 drei Kabel sowie entsprechende Stromversorgung nötig.

Selfsat Snipe 3 Controller

Das Zigarettenanzündkabel für die Stromversorgung ist im Lieferumfang dabei. Ebenfalls dabei ist die Montageplatte für die feste Montage auf dem Fahrzeugdach. Ein entsprechendes 230V Netzteil kann separat erworben werden. Hierbei ist zu beachten, dass das Netzteil einen neuen Anschlusstecker besitzt. Es kann also nicht das 230V Netzteil der Snipe 1 oder Snipe 2 verwendet werden.

Eine neue Funktion der Snipe 3 ist die sogenannte Auto DiSEqC Funktion. Hierbei richtet sich die Antenne automatisch auf den entsprechenden Satelliten aus, sobald am Receiver ein Sender ausgewählt wird. Um diese Funktion zu nutzen, muss der verwendete Sat Receiver allerdings DiSEqC 1.1 unterstützen. Die vorprogrammierten Satelliten der Snipe 3 sind den entsprechenden DiSEqC Positionen LNB 1 – LNB 12 zugeordnet. Astra 1 ist hierbei auf LNB 4 und Hotbird auf LNB 5.

Auch ohne Auto DiSEqC richtet sich die kompakte Flachantenne dank integriertem GPS Empfänger innert kürzester Zeit auf den gewünschten Satelliten aus.

Die Selfsat Snipe 3 ist auch als Twin Version erhältlich. Damit lassen sich gleich zwei Receiver an der Antenne anschliessen.

Selfsat Snipe 3 online bestellen

 

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.